Commit b480efd6 authored by Felix Paul Kühne's avatar Felix Paul Kühne

* ALL: Redesigned the XML-layout (removed various unnecessary line-endings,...

* ALL: Redesigned the XML-layout (removed various unnecessary line-endings, etc.) and fixed various mistakes in the output-layout
* index-files: Translated the legal-notice of each document
parent 1edb4459
......@@ -344,7 +344,7 @@ Um die Liste der Konfigurationsoptionen zu erhalten, machen Sie folgendes:
Beachten Sie, dass alle Module in der <emphasis>Modules</emphasis>-Sektion
des <ulink url="http://www.videolan.org/doc/vlc-user-guide/">VLC User
Guides</ulink> beschrieben sind.
.</para>
</para>
<para>
......@@ -354,8 +354,7 @@ Beispiele von sehr einfachen Konfigurationen:
<itemizedlist>
<listitem><para>
wenn Sie ein einfaches VLC mchten, machen Sie folgendes
: </para>
wenn Sie ein einfaches VLC mchten, machen Sie folgendes: </para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>./configure</userinput>
......
......@@ -6,8 +6,9 @@
Laden Sie die ZIP-Datei von der <ulink
url="http://www.videolan.org/streaming/download-vls-windows.html">VLS
Windows Downloadseite</ulink> herunter, entzippen Sie sie und
fhren Sie <filename>setup.exe</filename>aus
.</para>
fhren Sie <filename>setup.exe</filename>aus.
</para>
</sect2>
......@@ -18,8 +19,7 @@ Installation der Bibliotheken/Libraries
</title>
<para>
Viele Bibliotheken werden fr bestimmte Zwecke bentigt
:</para>
Viele Bibliotheken werden fr bestimmte Zwecke bentigt:</para>
<itemizedlist>
......@@ -37,22 +37,23 @@ wenn Sie in der Lage sein m
<listitem><para><emphasis>libdvb</emphasis>
wenn Sie in der Lage sein mchten, von einer DVB-Karte
streamen zu knnen (eine Satelliten- oder eine digitale terrestrische TV-Karte)
.</para></listitem>
streamen zu knnen (eine Satelliten- oder eine digitale terrestrische TV-Karte).
</para></listitem>
</itemizedlist>
<para>
Laden Sie die Bibliotheken von der <ulink
url="http://www.videolan.org/streaming/download-vls-sources.html">VLS
Quellen Downloadseite</ulink> herunter
.</para>
Quellen Downloadseite</ulink> herunter.
</para>
<para>
Dekomprimieren, konfigurieren (auer <emphasis>
libdvb</emphasis>, welche kein <emphasis>./configure</emphasis> hat),
kompilieren und installieren Sie jede Bibliothek
:</para>
kompilieren und installieren Sie jede Bibliothek:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>tar xvzf library.tar.gz</userinput>
......@@ -64,24 +65,21 @@ kompilieren und installieren Sie jede Bibliothek
<para>
berprfen Sie unter GNU/Linux, ob die Konfigurationsdatei
<filename>/etc/ld.so.conf</filename> die folgende Zeile enthlt
:</para>
<filename>/etc/ld.so.conf</filename> die folgende Zeile enthlt:</para>
<programlisting>
/usr/local/lib
</programlisting>
<para>
Wenn dies nicht der Fall ist, fgen Sie diese hinzu und
starten Sie dann
:</para>
starten Sie dann:</para>
<screen>
<prompt># </prompt><userinput>ldconfig</userinput>
</screen>
<para>
Fhren Sie unter Mac OS X aus
:</para>
Fhren Sie unter Mac OS X aus:</para>
<screen>
<prompt># </prompt><userinput>ranlib /usr/local/lib/*.a</userinput>
</screen>
......@@ -98,8 +96,7 @@ Laden Sie die Quellen der neuesten Version herunter:
holen Sie sich die Datei <filename>vls-version.tar.gz</filename> von der
<ulink url="http://www.videolan.org/streaming/download-vls-sources.html">
VLS-Quellen Downloadseite</ulink>. Dekomprimieren Sie es und generieren Sie
<emphasis>./configure</emphasis>
:</para>
<emphasis>./configure</emphasis>:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>tar xvzf vls-version.tar.gz</userinput>
......@@ -108,23 +105,20 @@ VLS-Quellen Downloadseite</ulink>. Dekomprimieren Sie es und generieren Sie
<para>
Um die Liste der Konfigurationsoptionen, machen Sie
folgendes
:</para>
folgendes:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>./configure --help</userinput>
</screen>
<para>
Konfigurieren Sie dann VLS
:</para>
Konfigurieren Sie dann VLS:</para>
<itemizedlist>
<listitem><para>
wenn Sie ein einfaches VLS ohne DVD-Untersttzung
mchten, machen Sie
:</para>
mchten, machen Sie:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>./configure --disable-dvd</userinput>
......@@ -134,8 +128,7 @@ m
<listitem><para>
wenn Sie ein VLS mit DVD-Untersttzung mchten,
machen Sie
:</para>
machen Sie:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>./configure</userinput>
......@@ -145,8 +138,7 @@ machen Sie
<listitem><para>
wenn Sie ein VLS mit DVB-Untersttzung mchten,
machen Sie
:</para>
machen Sie:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>./configure --enable-dvb --with-dvb=PATH_TO_DVB_DRIVERS --with-libdvb=PATH_TO_LIBDVB</userinput>
......@@ -157,8 +149,7 @@ machen Sie
</itemizedlist>
<para>
Kompilieren und installieren Sie danach
:</para>
Kompilieren und installieren Sie danach:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>make</userinput>
......@@ -168,8 +159,9 @@ Kompilieren und installieren Sie danach
<para>
Sie knnen auch <command>make uninstall</command>,
<command>make clean</command> oder <command>make distclean
</command> nach Bedarf ausfhren
.</para>
</command> nach Bedarf ausfhren.
</para>
</simplesect>
......
......@@ -19,7 +19,7 @@ Paris</ulink> und Entwicklern von der ganzen Welt, unter der
License</ulink> (GPL). VideoLAN ist ausgelegt auf das Streamen von
MPEG-Videos in Netzwerken mit hoher Bandbreite.</para>
<para>Die VideoLAN-Lsung umfasst :</para>
<para>Die VideoLAN-Lsung umfasst:</para>
......@@ -131,8 +131,9 @@ dies wird <emphasis>Multicast</emphasis> genannt,</para></listitem>
</itemizedlist>
<para>
per IPv4 oder IPv6
.</para>
per IPv4 oder IPv6.
</para>
<para>Um die komplette Liste von VLCs Fhigkeiten auf jeder entsprechenden
......@@ -199,8 +200,9 @@ Multicast-IP-Adresse): dies wird <emphasis>Multicast</emphasis> genannt,
</itemizedlist>
<para>
per IPv4 oder IPv6
.</para>
per IPv4 oder IPv6.
</para>
<para>Ein Rechner mit einem Pentium-Prozessor mit 100 MHz und 32 MB Arbeitsspeicher
......@@ -289,8 +291,9 @@ enth
Die neueste Version dieser Dokumente kann auf der
<ulink url="http://www.videolan.org/doc/">Dokumentationseite</ulink>
gefunden werden
.</para>
gefunden werden.
</para>
</sect2>
......@@ -315,8 +318,9 @@ f
<listitem><para><emphasis>streaming@videolan.org</emphasis>
fr die Fragen ber VLS, mini-SAP-Server und
das Netzwerk
.</para></listitem>
das Netzwerk.
</para></listitem>
</itemizedlist>
......@@ -331,14 +335,16 @@ Mailinglisten Seite</ulink>.
<para>
Sie knnen auch mit VideoLAN Benutzern und Entwicklern ber
IRC sprechen: Server <emphasis>irc.freenode.net</emphasis>, Channel
<emphasis>#videolan</emphasis>
.</para>
<emphasis>#videolan</emphasis>.
</para>
<para>
Wenn Sie einen Fehler finden, folgen Sie bitte der
Anleitung auf der <ulink url="http://www.videolan.org/support/bug-reporting.html">
Fehlermeldeseite</ulink>
.</para>
Fehlermeldeseite</ulink>.
</para>
</sect2>
</sect1>
......@@ -371,8 +377,9 @@ aber keine grafische!
<para>
Alle Befehle, die in diesem Dokument auftauchen, sollten
in ein Terminal eingeben werden.
.</para>
in ein Terminal eingeben werden..
</para>
<sect2><title>
ffnen Sie ein Terminal
......@@ -418,7 +425,7 @@ das Programm installiert wurde, um es auszuf
<para>
ffnen Sie ein Terminal
:</para>
:</para>
<figure><title>Linux X terminal</title>
<mediaobject>
......@@ -473,7 +480,7 @@ befehl_der_als_normaler_benutzer_eingegeben_werden_sollte
Gehen Sie in den Ordner <emphasis>Programme</emphasis>,
ffnen Sie den Ordner <emphasis>Dienstprogramme</emphasis> und doppelklicken Sie
auf <emphasis>Terminal</emphasis>
:</para>
:</para>
<figure><title>Mac OS X terminal</title>
<mediaobject>
......@@ -486,8 +493,9 @@ auf <emphasis>Terminal</emphasis>
<note><para>
Unter Mac OS X mssen Sie in dem Ordner sein, in dem das Programm
installiert wurde, um es auszufhren und der Befehl muss mit
<command>./</command> beginnen
.</para></note>
<command>./</command> beginnen.
</para></note>
</simplesect>
......@@ -509,8 +517,9 @@ und dann auf <emphasis>Terminal</emphasis>:
<note><para>
Unter BeOS mssen Sie in dem Verzeichnis sein, wo das Programm
installiert wurde, um es auszufhren und der Befehl muss mit
<command>./</command>beginnen
.</para></note>
<command>./</command>beginnen.
</para></note>
</simplesect>
</sect2>
......
......@@ -7,33 +7,32 @@ Beschreibung der Streamausgabe
<para>
Die Streamausgabe von VLC erlaubt dessen
Benutzung als Streamingserver anstelle eines Clients. Dieser hat eine große
Zahl von Funktionen
:</para>
Zahl von Funktionen:</para>
<itemizedlist>
<listitem><para>
Streamen von allem, was VLC lesen kann, über
ein IPv4 oder IPv6 Netzwerk per UDP, RTP oder HTTP
;</para></listitem>
ein IPv4 oder IPv6 Netzwerk per UDP, RTP oder HTTP;</para></listitem>
<listitem><para>
Sichern des Eingangsstream in eine Datei im AVI, PS, TS
oder OGG Format
;</para></listitem>
oder OGG Format;</para></listitem>
<listitem><para>
Umkodieren eines Eingangsstreamen und anschließendes
senden über das Netzwerk oder speichern in einer Datei
.</para></listitem>
senden über das Netzwerk oder speichern in einer Datei.
</para></listitem>
</itemizedlist>
<para>
Um alle Möglichkeiten der Streamausgabe von VLC zu erfahren,
schauen Sie bitte auf die <ulink url="http://www.videolan.org/streaming/features.html">
Streamingfeatures Seite</ulink>
.</para>
Streamingfeatures Seite</ulink>.
</para>
</sect2>
......@@ -45,54 +44,59 @@ Architektur und Syntax
Die Streamausgabe hat eine leistungsfähige Architektur,
die Module benutzt. Jedes Modul bringt Funktionen mit. Sie können die Modul
untereinander <emphasis>verketten</emphasis>, um die Möglichkeiten zu
erweitern
.</para>
erweitern.
</para>
<para>
Hier ist eine Liste der derzeit verfügbaren Module
:</para>
Hier ist eine Liste der derzeit verfügbaren Module:</para>
<itemizedlist>
<listitem><para><emphasis>standard</emphasis>
Sendet den Stream über ein <emphasis>Zugriffsmodul</emphasis>,
beispielsweise UDP, file, HTTP usw. Sie werden dieses Modul wahrscheinlich am
Ende Ihrer Ketten benutzen
.</para></listitem>
Ende Ihrer Ketten benutzen.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>transcode</emphasis>
Erlaubt Ihnen Ton und Bild des Eingangsstreams
"on the fly" umzukodieren (wenn Ihr Computer leistungsfähig genug ist)
.</para></listitem>
"on the fly" umzukodieren (wenn Ihr Computer leistungsfähig genug ist).
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>duplicate</emphasis>
Erlaubt Ihnen eine zweite Kette zu erzeugen, wo
der Stream unabhängig von der ersten bearbeitet wird
.</para></listitem>
der Stream unabhängig von der ersten bearbeitet wird.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>display</emphasis>
Erlaubt Ihnen den Eingangsstream anzuzeigen, wie
es VLC normalerweise tun würde. Wenn dieses Modul gemeinsam mit dem
<emphasis>duplicate</emphasis>-Modul benutzt wird, können Sie den
Stream während des Sendens betrachten
.</para></listitem>
Stream während des Sendens betrachten.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>rtp</emphasis>
Streamt über RTP (ein UDP-Port für jeden elementaren Stream)
.</para></listitem>
Streamt über RTP (ein UDP-Port für jeden elementaren Stream).
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>es</emphasis>
Erlaubt Ihnen seperate Elementary Streams (ES) aus
einem Eingangsstream zu erstellen
.</para></listitem>
einem Eingangsstream zu erstellen.
</para></listitem>
</itemizedlist>
<para>
Jedes dieser Modul kann Optionen verarbeiten. Hier ist
die Syntax, die Sie benutzen müssen
:</para>
die Syntax, die Sie benutzen müssen:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc input_stream --sout '#module1{option1=...,option2=...}:#module2{option1=...,option2=...}:...'</userinput>
......@@ -100,8 +104,7 @@ die Syntax, die Sie benutzen müssen
<para>
Benutzen Sie beispielsweise zum Umkodieren und Senden
eines Streams
:</para>
eines Streams:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc input_stream --sout '#transcode{options}:#standard{options}'</userinput>
......@@ -116,20 +119,21 @@ Beschreibung der Module
<sect3><title>standard (alias std)</title>
<para>
Sendet einen Stream
.</para>
Sendet einen Stream.
</para>
<para>
Optionen
:</para>
Optionen:</para>
<itemizedlist>
<listitem><para><emphasis>access</emphasis>:
wie gesendet wird (eine der folgenden Methoden):
<emphasis>file</emphasis>, <emphasis>udp</emphasis>,
<emphasis>rtp</emphasis>, <emphasis>http</emphasis>
.</para></listitem>
<emphasis>rtp</emphasis>, <emphasis>http</emphasis>.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>mux</emphasis>:
Welcher Muxer (d.h. welches Format) benutzt werden wid.
......@@ -141,49 +145,56 @@ Dies kann einer der folgenden sein:
<emphasis>ps</emphasis>
(für das MPEG2-PS-Format),
<emphasis>ts</emphasis>
(für das MPEG2-TS-Format)
.</para></listitem>
(für das MPEG2-TS-Format).
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>url</emphasis>:
Wenn Sie den <emphasis>file</emphasis>-Zugriff
benutzen ist der Ort, an dem der Stream gespeichert wird. Sonst ist es die
Uni- oder Multicast-Adresse
.</para></listitem>
Uni- oder Multicast-Adresse.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>sap</emphasis>:
wenn sie die <emphasis>udp</emphasis> oder
<emphasis>rtp</emphasis> Ausgänge benutzen, nehmen Sie diese Option
zum Ankündigen Ihres Streams über SAP/SDP. Diese Option enthält den Namen
unter dem Sie den Stream ankündigen möchten
.</para></listitem>
unter dem Sie den Stream ankündigen möchten.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>slp</emphasis>:
Dieses Modul ist wie sap, benutzt aber das
SLP-Protokoll. Sie benötigen dazu libslp
.</para></listitem>
SLP-Protokoll. Sie benötigen dazu libslp.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>sap_ipv</emphasis>:
Wenn Sie die <emphasis>sap</emphasis>-Option
benutzen, nehmen Sie diese Option um festzulegen, ob die SAP-Ankündigungen
per IPv4 oder IPv6 gesendet werden. Der Wert dieser Option ist entweder
<emphasis>4</emphasis> oder <emphasis>6</emphasis>
.</para></listitem>
<emphasis>4</emphasis> oder <emphasis>6</emphasis>.
</para></listitem>
</itemizedlist>
<note><para>
Wenn Sie per Multicast streamen, können SIe die globale
Option <command>--ttl 12</command> zur Einstellung der TTL auf einen
höheren Wert als 1 benutzen
.</para></note>
höheren Wert als 1 benutzen.
</para></note>
</sect3>
<sect3><title>display</title>
<para>
Zeigt den Stream an
.</para>
Zeigt den Stream an.
</para>
<para>
Optionen:
......@@ -192,12 +203,14 @@ Optionen:
<itemizedlist>
<listitem><para><emphasis>noaudio</emphasis>:
Den Ton ignorieren
.</para></listitem>
Den Ton ignorieren.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>novideo</emphasis>:
Das Bild ignorieren
.</para></listitem>
Das Bild ignorieren.
</para></listitem>
</itemizedlist>
......@@ -206,8 +219,9 @@ Das Bild ignorieren
<sect3><title>duplicate</title>
<para>
Dupliziert den Stream zu einer neuen Streamausgabekette
.</para>
Dupliziert den Stream zu einer neuen Streamausgabekette.
</para>
<para>
Optionen:
......@@ -217,8 +231,9 @@ Optionen:
<listitem><para><emphasis>dst</emphasis>:
Eine neue Streamausgabekette von Modulen, wie sie
bereits vorher beschrieben wurde
.</para></listitem>
bereits vorher beschrieben wurde.
</para></listitem>
</itemizedlist>
......@@ -228,8 +243,9 @@ bereits vorher beschrieben wurde
<para>
Ändert das Kompressionsformat und/oder die
Datenrate eines Streams
.</para>
Datenrate eines Streams.
</para>
<para>
Optionen:
......@@ -241,13 +257,15 @@ Optionen:
Das neue Tonformat. Es kann eines der folgenden sein:
<emphasis>mpga</emphasis> (MPEG audio layer 2), <emphasis>a52</emphasis>
oder <emphasis>ac3</emphasis> (AC3 Ton) oder <emphasis>vorb</emphasis>
(Vorbis)
.</para>
(Vorbis).
</para>
</listitem>
<listitem><para><emphasis>ab</emphasis>:
Tondatenrate in Kbps
.</para></listitem>
Tondatenrate in Kbps.
</para></listitem>
<!-- UNIMPLEMENTED for the moment
<listitem><para><emphasis>samplerate</emphasis>: audio encoding rate in Hz
......@@ -265,57 +283,69 @@ folgenden sein:
(H263), <emphasis>I263</emphasis> (H263I), <emphasis>WMV1</emphasis>
or <emphasis>WMV2</emphasis> (Windows Media Video 1 oder 2),
<emphasis>MJPG</emphasis> (MJPEG), <emphasis>MJPB</emphasis>
(MJPEGB)
.</para></listitem>
(MJPEGB).
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>width</emphasis>:
Die Bildbreite
.</para></listitem>
Die Bildbreite.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>height</emphasis>:
Die Bildhöhe
.</para></listitem>
Die Bildhöhe.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>vb</emphasis>:
Die Bilddatenrate in Kbps
.</para></listitem>
Die Bilddatenrate in Kbps.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>vt</emphasis>:
Die Bilddatenratentoleranz in bps
.</para></listitem>
Die Bilddatenratentoleranz in bps.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>deinterlace</emphasis>:
Deinterlacing des Streams aktivieren
.</para></listitem>
Deinterlacing des Streams aktivieren.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>croptop</emphasis>:
Anzahl von Pixeln, die von oben vom Bild entfernt werden
.</para></listitem>
Anzahl von Pixeln, die von oben vom Bild entfernt werden.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>cropbottom</emphasis>:
Anzahl von Pixeln, die von unten vom Bild entfernt werden
.</para></listitem>
Anzahl von Pixeln, die von unten vom Bild entfernt werden.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>cropleft</emphasis>:
Anzahl von Pixeln, die von links vom Bild entfernt werden
.</para></listitem>
Anzahl von Pixeln, die von links vom Bild entfernt werden.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>cropright</emphasis>:
Anzahl von Pixeln, die von rechts vom Bild entfernt werden
.</para></listitem>
Anzahl von Pixeln, die von rechts vom Bild entfernt werden.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>hq</emphasis>:
hoch qualitatives Umkodieren (benötigt mehr
Prozessorleistung)
.</para></listitem>
Prozessorleistung).
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>qmin</emphasis>:
minimale Bildskalierung (VBR)
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>qmax</emphasis>:
maximale Bildskalierung (VBR)
.</para></listitem>
maximale Bildskalierung (VBR).
</para></listitem>
</itemizedlist>
......@@ -333,20 +363,24 @@ Optionen:
<itemizedlist>
<listitem><para><emphasis>dst</emphasis>:
Ziel-IP-Adresse (Unicast oder Multicast)
.</para></listitem>
Ziel-IP-Adresse (Unicast oder Multicast).
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>port</emphasis>:
Ziel-UDP-Port
.</para></listitem>
Ziel-UDP-Port.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>sdp</emphasis>:
Die Art, wie die Datei per sdp gesendet wird. <emphasis>http://server_ip:server_port/path</emphasis> für HTTP oder <emphasis>rtsp://server_ip:server_port/path</emphasis> für RTSP, wobei <emphasis>server_ip</emphasis> die Adresse eines Serverinterfaces und <emphasis>path</emphasis> der Ort ist, an dem die Datei auf dem Server abgerufen werden kann
.</para></listitem>
Die Art, wie die Datei per sdp gesendet wird. <emphasis>http://server_ip:server_port/path</emphasis> für HTTP oder <emphasis>rtsp://server_ip:server_port/path</emphasis> für RTSP, wobei <emphasis>server_ip</emphasis> die Adresse eines Serverinterfaces und <emphasis>path</emphasis> der Ort ist, an dem die Datei auf dem Server abgerufen werden kann.
</para></listitem>
<note><para>
Wenn <emphasis>sdp=rtsp</emphasis> benutzt wird, ist es nicht möglich, eine Zieladresse anzugeben. VLC wird dann den Stream an jeden Client schicken, der sich mit ihm verbindet
.</para></note>
Wenn <emphasis>sdp=rtsp</emphasis> benutzt wird, ist es nicht möglich, eine Zieladresse anzugeben. VLC wird dann den Stream an jeden Client schicken, der sich mit ihm verbindet.
</para></note>
</itemizedlist>
......@@ -355,8 +389,9 @@ Wenn <emphasis>sdp=rtsp</emphasis> benutzt wird, ist es nicht möglich, eine Zie
<sect3><title>es</title>
<para>
Seperate Elementary Streams erzeugen
.</para>
Seperate Elementary Streams erzeugen.
</para>
<para>Options:</para>
......@@ -365,20 +400,23 @@ Seperate Elementary Streams erzeugen
<listitem><para><emphasis>access_audio</emphasis>:
Wie die Tonspur gesendet wird:
<emphasis>file</emphasis>, <emphasis>udp</emphasis>,
<emphasis>rtp</emphasis> oder <emphasis>http</emphasis>
.</para></listitem>
<emphasis>rtp</emphasis> oder <emphasis>http</emphasis>.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>access_video</emphasis>:
Wie die Bildspur gesendet wird:
<emphasis>file</emphasis>, <emphasis>udp</emphasis>,
<emphasis>rtp</emphasis> oder <emphasis>http</emphasis>
.</para></listitem>
<emphasis>rtp</emphasis> oder <emphasis>http</emphasis>.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>access</emphasis>: