Commit 80a3c077 authored by Clément Stenac's avatar Clément Stenac

Revert buggy commit 2762->2763

parent 42788088
......@@ -3,7 +3,7 @@
# To build another language than the default one, do 'make LANG=foo'
# Document name
DOC := streaming-howto
DOC := vlc-user-guide
# XML declaration
XML_DECL1 = /usr/lib/sgml/declaration/xml.decl
......@@ -16,7 +16,7 @@ LANG = en
XSL= ../common/videolan-doc.xsl
# All available languages (used in 'make clean')
ALL_LANG = en
ALL_LANG = en fr de
# Build HTML, PDF, RTF and TXT outputs (for the web site)
all: $(LANG)/$(DOC)-$(LANG).html $(LANG)/$(DOC)-$(LANG).pdf $(LANG)/$(DOC)-$(LANG).rtf $(LANG)/$(DOC)-$(LANG).txt
......
......@@ -3,8 +3,8 @@
# Build script for VideoLAN documentation
# Written by Clment Stenac <zorglub@via.ecp.fr>
DOC="streaming-howto"
ALL_LANG="en"
DOC="vlc-user-guide"
ALL_LANG="en fr de"
DEFAULT_LANG="en"
if test "$1" = help
......
<?xml version="1.0" encoding="iso-8859-1" ?>
<para>
<emphasis>
Immer aktiviert
</emphasis>
</para>
<?xml version="1.0" encoding="iso8859-1"?>
<chapter id="cmdline"><title id="tcmdline">
Das Befehlszeileninterface
</title>
<sect1>
<title>
Einfhrung
</title>
<para>
Viele Optionen sind nur ber die Befehlszeile verfgbar.
Sie werden hier aufgefhrt und erklrt.
</para>
</sect1>
<sect1><title>
Das ffnen von Streams
</title>
<para>
Die folgenden Befehle starten VLC und fgen das
erste Element der Wiedergabeliste hinzu.
</para>
<sect2><title>
Das ffnen einer Datei
</title>
<para>
Starten Sie VLC mit
:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc -vvv my_file.mpg</userinput>
</screen>
<para>
Obwohl VLC in der Lage sein sollte, den Dateityp
zu erkennen, knnen Sie VLC den zu benutzenden Codec mit der
<emphasis>--codec</emphasis>-Option mitteilen. Um beispielsweise
die Datei my_file.mpg mit dem ffmpeg Ton/Bild - Dekoder wiederzugeben,
machen Sie folgendes
:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc -vvv --codec ffmpeg my_file.mpg</userinput>
</screen>
<para>
Eine Liste aller von VLC untersttzten Audio- und
Videocodecs ist auf der Seite <ulink url="http://www.videolan.org/vlc/features.html">VLC features list</ulink>
verfgbar.
</para>
</sect2>
<sect2><title>
Das ffnen einer DVD, VCD oder einer Audio-CD
</title>
<para>
Starten Sie VLC mit
:</para>
<!-- Do not wrap me -->
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc -vvv dvd://[Gert][@Gert_raw][@[Titel][,[Kapitel][,Winkel]]]
</userinput>
</screen>
<para>
oder
(VCD):</para>
<!-- Do not wrap me -->
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc -vvv vcd://[Gert][@{E|P|S|T}[Titel]]</userinput>
</screen>
<para>
oder
(Audio CD):</para>
<!-- Do not wrap me -->
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc -vvv cdda://[Gert][@[Spur]]</userinput>
</screen>
<para>
Wobei das Gert der komplette Pfad zu Ihrer DVD oder
Ihrer CD-ROM ist.
</para>
</sect2>
<sect2><title>
Empfangen eines Netzwerkstreams
</title>
<para>
Um einen Unicast-UDP-Stream (gesendet von VLS oder
VLCs Streamausgabe) zu empfangen, starten Sie VLC mit
:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc -vvv udp:[@:Server_Port]</userinput>
</screen>
<para>
Um einen Multicast-UDP-Stream (gesendet von VLS oder
VLCs Streamausgabe) zu empfangen, starten Sie VLC mit
:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc -vvv udp:@multicast_address[:Server_Port]</userinput>
</screen>
<para>
Um einen HTTP-Stream zu empfangen, starten Sie VLC mit
:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc -vvv http://www.example.org/your_file.mpg</userinput>
</screen>
<para>
Um einen RTSP-Stream zu empfangen, starten Sie VLC mit
:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc -vvv rtsp://www.example.org/your_stream</userinput>
</screen>
</sect2>
</sect1>
<sect1>
<title>
Auswahl der Module
</title>
<para>
VLC versucht das am Besten passende Interface und die entsprechenden
Input- und Ausgabemodule unter den auf Ihrem System verfgbaren fr den
zu lesenden Stream zu whlen. Trotzdem mchten Sie eventuell die Benutzung
eines bestimmten Moduls mit den folgenden Optionen erzwingen (Schauen Sie
fr die komplette Liste von Modulen in die <xref linkend="modules" endterm="tmodules"/>Module-Sektion)
:</para>
<itemizedlist>
<listitem><para><emphasis>--intf &lt;module&gt;</emphasis>
erlaubt Ihnen das Interface-Modul zu whlen.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--extraintf &lt;module&gt;</emphasis>
Erlaubt Ihnen zustzliche Interface-Module auszuwhlen,
die zustzlich zum Hauptinterface gestartet werden.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--aout &lt;module&gt;</emphasis>
Erlaubt Ihnen das Tonausgabemodul zu whlen.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--vout &lt;module&gt;</emphasis>
Erlaubt Ihnen das Bildausgabemodul zu whlen.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--filter &lt;module&gt;</emphasis>
Erlaubt Ihnen Bildfilter hinzuzufgen.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--memcpy &lt;module&gt;</emphasis>
Erlaubt Ihnen ein Speicherkopiermodul zu whlen.
</para></listitem>
</itemizedlist>
</sect1>
<sect1><title>
Streamausgabe
</title>
&sout;
</sect1>
<sect1><title>Andere Optionen</title>
<sect2><title>
Tonoptionen
</title>
<itemizedlist>
<listitem><para><emphasis>--noaudio</emphasis>
Deaktiviert den Ton.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--mono</emphasis>
Zwingt VLC Monoton zu anzuwenden.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--volume &lt;Ganzzahl&gt;</emphasis>
Stellt die Lautstrke ein.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--aout-rate &lt;Ganzzahl&gt;</emphasis>
Stellt die Tonausgabefrequenz in Hz ein.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--desync &lt;Ganzzahl&gt;</emphasis>
Gleicht die Desynchronisation des Tons aus (ms).
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--headphone</emphasis>
Aktiviert den virtuellen Raumklangeffekt fr Kopfhrer.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--headphone-dim</emphasis>
Stellt die charakteristische Dimension des Kopfhrers ein.
</para></listitem>
</itemizedlist>
</sect2>
<sect2><title>
Bildoptionen
</title>
<itemizedlist>
<listitem><para><emphasis>--novideo</emphasis>
Deaktiviert die Bildausgabe.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--greyscale</emphasis>
Aktiviert Graustufenausgabe des Bildes.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--fullscreen</emphasis>
Aktiviert die Vollbildausgabe.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--nooverlay</emphasis>
Deaktiviert Hardwarebeschleunigung fr die
Bildausgabe.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--width, --height &lt;Ganzzahl&gt;</emphasis>
Stellt die Dimensionen des Bildausgabefensters ein.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--zoom &lt;Fliekommazahl&gt;</emphasis>
Fgt einen Vergrerungsfaktor hinzu.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--aspect-ratio &lt;mode&gt;</emphasis>
Forciert das Seitenverhltnis.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--spumargin &lt;Ganzzahl&gt;</emphasis>
Forciert die Position der SPU-Untertitel.
</para></listitem>
</itemizedlist>
</sect2>
<sect2><title>
Wiedergabelistenoptionen
</title>
<itemizedlist>
<listitem><para><emphasis>--playlist</emphasis>
Startet die Wiedergabeliste beim Start von VLC.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--random</emphasis>
Gibt die Datei immer in zuflliger Reihenfolge wieder.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--enqueue</emphasis>
Fgt die Objekte der Wiedergabeliste hinzu.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--loop</emphasis>
Wiederholt die Wiedergabeliste an deren Ende.
</para></listitem>
</itemizedlist>
</sect2>
<sect2><title>
Netzwerkoptionen
</title>
<itemizedlist>
<listitem><para><emphasis>--server-port &lt;Ganzzahl&gt;</emphasis>
Stellt den Port des Servers ein.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--iface &lt;Zeichenkette&gt;</emphasis>
Legt die zu benutzende Netzwerkschnittstelle fest.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--iface-addr &lt;Zeichenkette&gt;</emphasis>
Legt die IP Ihrer Netzwerkschnittstelle fest.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--mtu &lt;Ganzzahl&gt;</emphasis>
Legt die MTU der Netzwerkschnittstelle fest.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--ipv6</emphasis>
Erzwingt die Benutzung von IPv6.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--ipv4</emphasis>
Erzwingt die Benutzung von IPv4.
</para></listitem>
</itemizedlist>
</sect2>
<sect2><title>
Prozessoroptionen
</title>
<itemizedlist>
<listitem><para><emphasis>--nommx</emphasis>
Deaktiviert die Benutzung von MMX-Prozessorerweiterungen.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--no3dn</emphasis>
Deaktiviert die Benutzung von 3D Now!-Prozessorerweiterungen.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--nommxext</emphasis>
Deaktiviert die Benutzung von MMX-Ext-Prozessorerweiterungen.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--nosse</emphasis>
Deaktiviert die Benutzung von SSE-Prozessorerweiterungen.
</para></listitem>
</itemizedlist>
</sect2>
<sect2><title>
Diverse Optionen
</title>
<itemizedlist>
<listitem><para><emphasis>--quiet</emphasis>
Deaktiviert die Meldungen in der Console.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--color</emphasis>
Zeigt farbige Meldungen an.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--search-path &lt;Zeichenkette&gt;</emphasis>
Legt den standardmigen Interface-Suchpfad fest.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--plugin-path &lt;Zeichenkette&gt;</emphasis>
Legt den Plugin-Suchpfad fest.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--dvd &lt;Zeichenkette&gt;</emphasis>
Legt das standardmige DVD-Gert fest.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--vcd &lt;Zeichenkette&gt;</emphasis>
Legt das standardmige VCD-Gert fest.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--program &lt;;Ganzzahl&gt;</emphasis>
Gibt das Programm (SID) an (fr Streams mit mehreren Programmen, wie
die von Satelliten).
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--audio-type &lt;&gt;</emphasis>
Legt den standardmigen Audiotyp bei DVDs fest .
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--audio-channel &lt;Ganzzahl&gt;</emphasis>
Legt den standardmigen Tonkanal bei DVDs fest.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--spu-channel &lt;Ganzzahl&gt;</emphasis>
Legt den standardmigen Untertitelkanal bei DVDs fest.
</para></listitem>
</itemizedlist>
</sect2>
<sect2><title>
Hilfe-Optionen
</title>
<itemizedlist>
<listitem><para><emphasis>--verbose &lt;Verbosity&gt;</emphasis>
Legt das Verbosity-Level fest, d.h. wie viele Meldungen
ausgegeben werden.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--help</emphasis>
Zeigt Ihnen alle verfgbaren Optionen an.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--longhelp</emphasis>
Zeigt Ihnen eine detailierte Hilfe ber alle verfgbaren
Optionen an.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--version</emphasis>
Zeigt Ihnen Informationen ber die Version von VLC an.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--list</emphasis>
Zeigt Ihnen eine Liste aller verfgbaren Plugins an.
</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--module &lt;module&gt;</emphasis>
Zeigt Hilfe ber das angegebene Modul an.
</para></listitem>
</itemizedlist>
</sect2>
</sect1>
</chapter>
<?xml version="1.0" encoding="iso-8859-1" ?>
<para>
<emphasis>
Standardmig deaktiviert
</emphasis>
</para>
<?xml version="1.0" encoding="iso-8859-1" ?>
<para>
<emphasis>
standardmig aktiviert
</emphasis>
</para>
<?xml version="1.0" encoding="iso8859-1"?>
<chapter id="http"><title id="thttp">
Das HTTP-Interface
</title>
<sect1><title>Einführung</title>
<para><emphasis>
Diese Seite ist nicht vollständig.
</emphasis></para>
<sect2><title>
Präsentation
</title>
<para>
VLC enthält einen kleinen HTTP-Server. Er kann zum
Streamen über HTTP und für das HTTP-Fernsteuerungsinterface benutzt
werden.
</para>
<para>
Um VLC mit dem HTTP-Interface zu starten, machen
Sie folgendes:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc -I http (--http-src /directory/ --http-host host:port)</userinput>
</screen>
<para>
Das HTTP-Interface wird beginnen, unter host:port
(standardmäßig localhost:8080) nach Anfragen zu hören und die Struktur von
/directory unter http://host:port / zu reproduzieren (standardmäßig
vlc_quell_pfad/share/http).
</para>
<para>
VLC wird mit einer Reihe von Dateien ausgeliefert, die
für übliche Zwecke ausreichend sein sollten. Der Rest dieses Kapitels wird die
Wege aufzeigen, diese Seiten dem persönlichen Bedarf anzupassen.
</para>
<para>
Einige Dateien müssen besonders behandelt werden
:</para>
<itemizedlist>
<listitem><para>
Datei, die mit "." beginnen, werden nicht exportiert.
</para></listitem>
<listitem><para>
Eine '.access'-Datei wird geöffnet werden und das
HTTP-Interface wird in der ersten Zeile einen Loginnamen/Passwort
(geschrieben als Loginname:Passwort) erwarten. Dieser Loginname/Passwort
werden zum Schutz aller Dateien in diesem Verzeichnis benutzt. Bitte beachten
Sie, dass nur Dateien in diesem Verzeichnis geschützt werden.
(Unterverzeichnisse werden nicht geschützt.)
</para></listitem>
<listitem><para>
Die Datei &lt;dir&gt;/index.html wird als
&lt;Verzeichnis&gt; und &lt;Verzeichnis&gt;/ exportiert, aber nicht als
index.html.
</para></listitem>
</itemizedlist>
<para>
Der MIME-Typ wird durch einen Blick an die
Dateiendung festgelegt und kann durch eine Einstellungsdatei weder
angegeben noch verändert werden. Unbekannte Endungen haben
"application/octet-stream" als MIME-Typ.
</para>
<para>
Sie sollten den Export von großen Dateien
vermeiden. Jede Datei wird erst in den Speicher geladen, bevor sie an
den Client gesendet wird. Seien Sie also vorsichtig.
</para>
</sect2>
<sect2><title>
VLC-Makros
</title>
<para>
Jede angeforderte .html/.htm - Seite wird von
VLC geparst, bevor sie gesendet wird. Der Parser sucht nach VLC-Makros
und führt sie aus oder ersetzt sie. Desweiteren können von der GET-Methode
empfangene Argumente ausgeführt werden
.</para>
<para>
Ein VLC-Makro sieht folgendermaßen aus:
<emphasis>&lt;vlc id="Makro-Name" param1="Macro-Parameter1"
param2="Makro-Parameters2" /&gt;</emphasis>.
</para>
<para>
"id" ist das einzige zwingend erforderliche Feld, param1
und param2 können präsent sein oder nicht und sind angewiesen auf "id".
</para>
<para>
Sie sollten darauf achten, dass Sie diese Syntax
respektieren müssen, da VLC keine ungültige Syntax mag (diese könnte leicht
zu Abstürzen führen).
</para>
<para>
Beispiele
:</para>
<para>
</para>
<para>
Inkorrekt: <emphasis>&lt;vlc id="value"
param1="version" &gt; </emphasis> (fehlendes Tag-Ende),
<emphasis>&lt;vlc id=value param1="version" /&gt;</emphasis> (fehlende "" )
</para>
<para>
Gültige Makros sind:
</para>
<itemizedlist>
<listitem><para>
<emphasis>control</emphasis> (1 optionaler Parameter)
</para>
</listitem>
<listitem><para>
<emphasis>get</emphasis> (2 Parameter)
</para>
</listitem>
<listitem><para>
<emphasis>set</emphasis> (2 Parameter)
</para>
</listitem>
<listitem><para>
<emphasis>rpn</emphasis> (1 Parameter)
</para>
</listitem>
<listitem><para>
<emphasis>if</emphasis> (1 optionaler Parameter)
</para>
</listitem>
<listitem><para>
<emphasis>else</emphasis> (ohne Parameter)
</para>
</listitem>
<listitem><para>
<emphasis>end</emphasis> (ohne Parameter)
</para>
</listitem>
<listitem><para>
<emphasis>value</emphasis> (1 optionaler Parameter)
</para>
</listitem>
<listitem><para>
<emphasis>foreach</emphasis> (2 Parameter)
</para>
</listitem>
</itemizedlist>
<para>
Für fortgeschrittene Makros können Sie diese Werkzeuge
benutzen:</para>
<itemizedlist>
<listitem><para>
RPN-Bewerter (siehe Teil 2)
</para></listitem>
<listitem><para>
Stapel: Der Stapel ist ein Platz, an den Sie Nummern
und Zeichenketten schieben und von dort zurückholen können. Er wird
mit dem RPN-Bewerter benutzt.