Commit 7c197ddd authored by Felix Paul Kühne's avatar Felix Paul Kühne

* ALL: Added german translation of the updates

* doc/common/*: Merged BigBen's additions with the files of the new build system
* doc/vlc-user-guide/src/*: ditto
parent dd0704b3
......@@ -6,14 +6,14 @@ Beschreibung der Streamausgabe
<para>
Die Streamausgabe von VLC erlaubt dessen
Benutzung als Streamingserver anstelle eines Clients. Dieser hat eine groe
Benutzung als Streamingserver anstelle eines Clients. Dieser hat eine große
Zahl von Funktionen
:</para>
<itemizedlist>
<listitem><para>
Streamen von allem, was VLC lesen kann, ber
Streamen von allem, was VLC lesen kann, über
ein IPv4 oder IPv6 Netzwerk per UDP, RTP oder HTTP
;</para></listitem>
......@@ -23,14 +23,14 @@ oder OGG Format
;</para></listitem>
<listitem><para>
Umkodieren eines Eingangsstreamen und anschlieendes
senden ber das Netzwerk oder speichern in einer Datei
Umkodieren eines Eingangsstreamen und anschließendes
senden über das Netzwerk oder speichern in einer Datei
.</para></listitem>
</itemizedlist>
<para>
Um alle Mglichkeiten der Streamausgabe von VLC zu erfahren,
Um alle Möglichkeiten der Streamausgabe von VLC zu erfahren,
schauen Sie bitte auf die <ulink url="http://www.videolan.org/streaming/features.html">
Streamingfeatures Seite</ulink>
.</para>
......@@ -42,20 +42,20 @@ Architektur und Syntax
</title>
<para>
Die Streamausgabe hat eine leistungsfhige Architektur,
die Module benutzt. Jedes Modul bringt Funktionen mit. Sie knnen die Modul
untereinander <emphasis>verketten</emphasis>, um die Mglichkeiten zu
Die Streamausgabe hat eine leistungsfähige Architektur,
die Module benutzt. Jedes Modul bringt Funktionen mit. Sie können die Modul
untereinander <emphasis>verketten</emphasis>, um die Möglichkeiten zu
erweitern
.</para>
<para>
Hier ist eine Liste der derzeit verfgbaren Module
Hier ist eine Liste der derzeit verfügbaren Module
:</para>
<itemizedlist>
<listitem><para><emphasis>standard</emphasis>
Sendet den Stream ber ein <emphasis>Zugriffsmodul</emphasis>,
Sendet den Stream über ein <emphasis>Zugriffsmodul</emphasis>,
beispielsweise UDP, file, HTTP usw. Sie werden dieses Modul wahrscheinlich am
Ende Ihrer Ketten benutzen
.</para></listitem>
......@@ -63,19 +63,23 @@ Ende Ihrer Ketten benutzen
<listitem><para><emphasis>transcode</emphasis>
Erlaubt Ihnen Ton und Bild des Eingangsstreams
"on the fly" umzukodieren (wenn Ihr Computer leistungsfhig genug ist)
"on the fly" umzukodieren (wenn Ihr Computer leistungsfähig genug ist)
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>duplicate</emphasis>
Erlaubt Ihnen eine zweite Kette zu erzeugen, wo
der Stream unabhngig von der ersten bearbeitet wird
der Stream unabhängig von der ersten bearbeitet wird
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>display</emphasis>
Erlaubt Ihnen den Eingangsstream anzuzeigen, wie
es VLC normalerweise tun wrde. Wenn dieses Modul gemeinsam mit dem
<emphasis>duplicate</emphasis>-Modul benutzt wird, knnen Sie den
Stream whrend des Sendens betrachten
es VLC normalerweise tun würde. Wenn dieses Modul gemeinsam mit dem
<emphasis>duplicate</emphasis>-Modul benutzt wird, können Sie den
Stream während des Sendens betrachten
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>rtp</emphasis>
Streamt über RTP (ein UDP-Port für jeden elementaren Stream)
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>es</emphasis>
......@@ -87,7 +91,7 @@ einem Eingangsstream zu erstellen
<para>
Jedes dieser Modul kann Optionen verarbeiten. Hier ist
die Syntax, die Sie benutzen mssen
die Syntax, die Sie benutzen müssen
:</para>
<screen>
......@@ -131,13 +135,13 @@ wie gesendet wird (eine der folgenden Methoden):
Welcher Muxer (d.h. welches Format) benutzt werden wid.
Dies kann einer der folgenden sein:
<emphasis>avi</emphasis>
(fr das AVI-Format),
(für das AVI-Format),
<emphasis>ogg</emphasis>
(fr das Ogg-Format),
(für das Ogg-Format),
<emphasis>ps</emphasis>
(fr das MPEG2-PS-Format),
(für das MPEG2-PS-Format),
<emphasis>ts</emphasis>
(fr das MPEG2-TS-Format)
(für das MPEG2-TS-Format)
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>url</emphasis>:
......@@ -148,19 +152,19 @@ Uni- oder Multicast-Adresse
<listitem><para><emphasis>sap</emphasis>:
wenn sie die <emphasis>udp</emphasis> oder
<emphasis>rtp</emphasis> Ausgnge benutzen, nehmen Sie diese Option
zum Ankndigen Ihres Streams ber SAP/SDP. Diese Option enthlt den Namen
unter dem Sie den Stream ankndigen mchten
<emphasis>rtp</emphasis> Ausgänge benutzen, nehmen Sie diese Option
zum Ankündigen Ihres Streams über SAP/SDP. Diese Option enthält den Namen
unter dem Sie den Stream ankündigen möchten
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>slp</emphasis>:
Dieses Modul ist wie sap, benutzt aber das
SLP-Protokoll. Sie bentigen dazu libslp
SLP-Protokoll. Sie benötigen dazu libslp
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>sap_ipv</emphasis>:
Wenn Sie die <emphasis>sap</emphasis>-Option
benutzen, nehmen Sie diese Option um festzulegen, ob die SAP-Ankndigungen
benutzen, nehmen Sie diese Option um festzulegen, ob die SAP-Ankündigungen
per IPv4 oder IPv6 gesendet werden. Der Wert dieser Option ist entweder
<emphasis>4</emphasis> oder <emphasis>6</emphasis>
.</para></listitem>
......@@ -168,9 +172,9 @@ per IPv4 oder IPv6 gesendet werden. Der Wert dieser Option ist entweder
</itemizedlist>
<note><para>
Wenn Sie per Multicast streamen, knnen SIe die globale
Wenn Sie per Multicast streamen, können SIe die globale
Option <command>--ttl 12</command> zur Einstellung der TTL auf einen
hheren Wert als 1 benutzen
höheren Wert als 1 benutzen
.</para></note>
</sect3>
......@@ -223,7 +227,7 @@ bereits vorher beschrieben wurde
<sect3><title>transcode</title>
<para>
ndert das Kompressionsformat und/oder die
Ändert das Kompressionsformat und/oder die
Datenrate eines Streams
.</para>
......@@ -269,7 +273,7 @@ Die Bildbreite
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>height</emphasis>:
Die Bildhhe
Die Bildhöhe
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>vb</emphasis>:
......@@ -301,7 +305,7 @@ Anzahl von Pixeln, die von rechts vom Bild entfernt werden
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>hq</emphasis>:
hoch qualitatives Umkodieren (bentigt mehr
hoch qualitatives Umkodieren (benötigt mehr
Prozessorleistung)
.</para></listitem>
......@@ -317,6 +321,37 @@ maximale Bildskalierung (VBR)
</sect3>
<sect3><title>rtp</title>
<para>
Sendet einen Stream über RTP
</para>
<para>
Optionen:
</para>
<itemizedlist>
<listitem><para><emphasis>dst</emphasis>:
Ziel-IP-Adresse (Unicast oder Multicast)
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>port</emphasis>:
Ziel-UDP-Port
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>sdp</emphasis>:
Die Art, wie die Datei per sdp gesendet wird. <emphasis>http://server_ip:server_port/path</emphasis> für HTTP oder <emphasis>rtsp://server_ip:server_port/path</emphasis> für RTSP, wobei <emphasis>server_ip</emphasis> die Adresse eines Serverinterfaces und <emphasis>path</emphasis> der Ort ist, an dem die Datei auf dem Server abgerufen werden kann
.</para></listitem>
<note><para>
Wenn <emphasis>sdp=rtsp</emphasis> benutzt wird, ist es nicht möglich, eine Zieladresse anzugeben. VLC wird dann den Stream an jeden Client schicken, der sich mit ihm verbindet
.</para></note>
</itemizedlist>
</sect3>
<sect3><title>es</title>
<para>
......@@ -340,30 +375,30 @@ Wie die Bildspur gesendet wird:
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>access</emphasis>:
Wenn Sie mchten, dass die Bild- und Tonspuren
Wenn Sie möchten, dass die Bild- und Tonspuren
den gleichen Zugriff benutzen, nehmen Sie diese Option anstatt
der beiden oberen
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>mux_audio</emphasis>:
Welcher Muxer (d.h. welches Kompressionsformat) fr
Welcher Muxer (d.h. welches Kompressionsformat) für
die Tonspur benutzt wird. Dies kann einer der folgenden sein:
<emphasis>avi</emphasis> (fr das AVI-Format), <emphasis>ogg</emphasis>
(fr das Ogg-Format), <emphasis>ps</emphasis> (fr das MPEG2-PS-Format),
<emphasis>ts</emphasis> (fr das MPEG2-TS-Format)
<emphasis>avi</emphasis> (für das AVI-Format), <emphasis>ogg</emphasis>
(für das Ogg-Format), <emphasis>ps</emphasis> (für das MPEG2-PS-Format),
<emphasis>ts</emphasis> (für das MPEG2-TS-Format)
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>mux_video</emphasis>:
Welcher Muxer (d.h. welches Kompressionsformat) fr die
Welcher Muxer (d.h. welches Kompressionsformat) für die
Bildspur benutzt wird. Dies kann einer der folgenden sein:
<emphasis>avi</emphasis> (fr das AVI-Format), <emphasis>ogg</emphasis>
(fr das Ogg-Format), <emphasis>ps</emphasis> (fr das MPEG2-PS-Format),
<emphasis>ts</emphasis> (fr das MPEG2-TS-Format)
<emphasis>avi</emphasis> (für das AVI-Format), <emphasis>ogg</emphasis>
(für das Ogg-Format), <emphasis>ps</emphasis> (für das MPEG2-PS-Format),
<emphasis>ts</emphasis> (für das MPEG2-TS-Format)
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>mux</emphasis>:
Wenn Sie mchten, dass die Ton- und die Bildspur
Wenn Sie möchten, dass die Ton- und die Bildspur
den gleichen Muxer benutzen, nehmen Sie diese Option anstatt der beiden
oberen
.</para></listitem>
......@@ -382,15 +417,15 @@ die Uni- oder Multicast-IP-Adresse
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>url</emphasis>:
Wenn Sie die gleiche Adresse fr Ton- und Bildspuren
benutzen mchten, nehmen Sie diese Option anstatt der beiden oberen
Wenn Sie die gleiche Adresse für Ton- und Bildspuren
benutzen möchten, nehmen Sie diese Option anstatt der beiden oberen
.</para></listitem>
</itemizedlist>
<note><para>
Wenn Sie den <emphasis>file</emphasis>-Zugriff benutzen,
knnen Sie in den <emphasis>url</emphasis>-Optionen die folgenden Makros
können Sie in den <emphasis>url</emphasis>-Optionen die folgenden Makros
benutzen:
</para>
......@@ -415,20 +450,20 @@ Verschiedenes
</title>
<para>
Hier sind einige zustzliche globale Optionen
Hier sind einige zusätzliche globale Optionen
</para>
<itemizedlist>
<listitem><para><emphasis>--sout-all, --no-sout-all</emphasis>
Streamen von allen ES aktivieren (standardmig deaktiviert).
Standardmig streamt VLC nur ein Ton-ES und ein Bild-ES (die ersten). Wenn
<listitem><para><emphasis>--sout-all,  --no-sout-all</emphasis>
Streamen von allen ES aktivieren (standardmäßig deaktiviert).
Standardmäßig streamt VLC nur ein Ton-ES und ein Bild-ES (die ersten). Wenn
Sie sout-all aktvieren, werden alle ES (Ton, Bild und SPU) gestreamt
.</para></listitem>
 
<listitem><para><emphasis> --sout-keep, --no-sout-keep</emphasis>
Sout offen behalten (standardmig deaktiviert): die selbe Sout-Instanz ber mehrere
Wiedergabelistenobjekte hinweg benutzen, sofern mglich
Sout offen behalten (standardmäßig deaktiviert): die selbe Sout-Instanz über mehrere
Wiedergabelistenobjekte hinweg benutzen, sofern möglich
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--no-sout-audio</emphasis>
......@@ -442,9 +477,9 @@ deaktiviert die Ausgabe des Bildstreams
</itemizedlist>
<para>
Die Streamausgabe bietet auerdem eine vereinfachte
Die Streamausgabe bietet außerdem eine vereinfachte
Syntax, mit der Sie nur die Hauptoptionen des <emphasis>standard</emphasis>
-Moduls ansprechen knnen
-Moduls ansprechen können
:</para>
<screen>
......
......@@ -73,12 +73,15 @@ stream will be handled in an independant way
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>display</emphasis>
allows you to display the input stream, as VLC
would normally do. Used with the <emphasis>duplicate</emphasis>
module, this allows you to view the stream as you send it
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>rtp</emphasis>
streams over RTP (one UDP port for each elementary stream)
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>es</emphasis>
allows you to make separate Elementary Streams (ES)
out of an input stream
......@@ -315,6 +318,37 @@ maximum video quantiser scale (VBR)
</sect3>
<sect3><title>rtp</title>
<para>
Sends a stream over RTP
</para>
<para>
Options:
</para>
<itemizedlist>
<listitem><para><emphasis>dst</emphasis>:
destination IP address (unicast or multicast)
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>port</emphasis>:
destination UDP port
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>sdp</emphasis>:
how to send the sdp file: <emphasis>http://server_ip:server_port/path</emphasis> for http, or <emphasis>rtsp://server_ip:server_port/path</emphasis> for rtsp, where <emphasis>server_ip</emphasis> is the address of one of the server's interface, and <emphasis>path</emphasis> where the sdp file will be accessible on the server
.</para></listitem>
<note><para>
When using <emphasis>sdp=rtsp</emphasis>, it is possible not to give any destination address. VLC will then send the stream to any client that connects to it
.</para></note>
</itemizedlist>
</sect3>
<sect3><title>es</title>
<para>
......
......@@ -78,6 +78,10 @@ comme VLC le ferait normalement. Utilis
temps que vous l'envoyez
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>rtp</emphasis>
envoie en RTP (un port UDP par flux ÈlÈmentaire)
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>es</emphasis>
vous permet de séparer les flux élémentaires (ES)
d'un flux d'entrée
......@@ -303,6 +307,37 @@ FIXME
</sect3>
<sect3><title>rtp</title>
<para>
envoie un stream en RTP
</para>
<para>
Options:
</para>
<itemizedlist>
<listitem><para><emphasis>dst</emphasis>:
Addresse IP de destination (unicast ou multicast)
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>port</emphasis>:
port UDP de destination
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>sdp</emphasis>:
La façon d'envoyer le fichier sdp <emphasis>http://server_ip:server_port/path</emphasis> pour de l'http, ou <emphasis>rtsp://server_ip:server_port/path</emphasis> pour du rtsp, où <emphasis>server_ip</emphasis> est l'adresse d'une dezs interfaces du serveur, et <emphasis>path</emphasis> l'emplacement ou le fichier sdp sera accessible sur le serveur
.</para></listitem>
<note><para>
Avec l'option <emphasis>sdp=rtsp</emphasis>, il est possible de ne pas donner d'adresse de destination. VLC envoiera le flux à tout client se connectant au serveur
.</para></note>
</itemizedlist>
</sect3>
<sect3><title>es</title>
<para>
......
......@@ -356,7 +356,7 @@ standard{access=http,mux=ogg,url=server.example.org:8080}'</userinput>
<span xml:lang="en">will allow the server to send the stream to any client requesting it</span>
<span xml:lang="fr">permet au serveur d'envoyer le flux tout client en faisant la demande</span>
<span xml:lang="es">FIXME</span>
<span xml:lang="de">FIXME</span>
<span xml:lang="de">wird dem Server erlauben, den Stream an jeden Client zu senden, der ihn anfordert</span>
.</para></note>
</listitem>
......
<?xml version="1.0" encoding="iso8859-1"?>
<chapter id="cmdline"><title id="tcmdline">
Die Befehlszeilenoberflche
</title>
<sect1>
<title>
Einfhrung
</title>
<para>
Viele Optionen sind nur ber die Befehlszeile verfgbar.
Sie werden hier aufgefhrt und erklrt
.</para>
</sect1>
<sect1><title>
Das ffnen von Streams
</title>
<para>
Die folgenden Befehle starten VLC und fgen das
erste Element der Wiedergabeliste hinzu
.</para>
<sect2><title>
Das ffnen einer Datei
</title>
<para>
Starten Sie VLC mit
:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc -vvv my_file.mpg</userinput>
</screen>
<para>
Obwohl VLC in der Lage sein sollte, den Dateityp
zu erkennen, knnen Sie VLC den zu benutzenden Codec mit der
<emphasis>--codec</emphasis>-Option mitteilen. Um beispielsweise
die Datei my_file.mpg mit dem ffmpeg Ton/Bild - Dekoder wiederzugeben,
machen Sie folgendes
:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc -vvv --codec ffmpeg my_file.mpg</userinput>
</screen>
<para>
Eine Liste aller von VLC untersttzten Audio- und
Videocodecs ist auf der Seite <ulink url="http://www.videolan.org/vlc/features.html">VLC features list</ulink>
verfgbar
.</para>
</sect2>
<sect2><title>
Das ffnen einer DVD, VCD oder einer Audio-CD
</title>
<para>
Starten Sie VLC mit
:</para>
<!-- Do not wrap me -->
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc -vvv dvd://[Gert][@Gert_raw][@[Titel][,[Kapitel][,Winkel]]]
</userinput>
</screen>
<para>
oder
(VCD):</para>
<!-- Do not wrap me -->
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc -vvv vcd://[Gert][@{E|P|S|T}[Titel]]</userinput>
</screen>
<para>
oder
(Audio CD):</para>
<!-- Do not wrap me -->
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc -vvv cdda://[Gert][@[Spur]]</userinput>
</screen>
<para>
Wobei das Gert der komplette Pfad zu Ihrer DVD oder
Ihrer CD-ROM ist
.</para>
</sect2>
<sect2><title>
Empfangen eines Netzwerkstreams
</title>
<para>
Um einen Unicast-UDP-Stream (gesendet von VLS oder
VLCs Streamausgabe) zu empfangen, starten Sie VLC mit
:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc -vvv udp:[@:Server_Port]</userinput>
</screen>
<para>
Um einen Multicast-UDP-Stream (gesendet von VLS oder
VLCs Streamausgabe) zu empfangen, starten Sie VLC mit
:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc -vvv udp:@multicast_address[:Server_Port]</userinput>
</screen>
<para>
Um einen HTTP-Stream zu empfangen, starten Sie VLC mit
:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc -vvv http://www.example.org/your_file.mpg</userinput>
</screen>
<para>
Um einen RTSP-Stream zu empfangen, starten Sie VLC mit
:</para>
<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc -vvv rtsp://www.example.org/your_stream</userinput>
</screen>
</sect2>
</sect1>
<sect1><title>
<sect1>
<title>
Auswahl der Module
</title>
<para>
VLC versucht die am Besten passende Oberflche und
Input- und Ausgabemodule unter den auf Ihrem System verfgbaren fr den
zu lesenden Stream zu whlen. Trotzdem mchten Sie eventuell die Benutzung
eines bestimmten Moduls mit den folgenden Optionen erzwingen (Schauen Sie
fr die komplette Liste von Modulen in die <xref linkend="modules" endterm="tmodules"/>Module-Sektion)
:</para>
<itemizedlist>
<listitem><para><emphasis>--intf &lt;module&gt;</emphasis>
erlaubt Ihnen das Oberflchenmodul zu whlen
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--extraintf &lt;module&gt;</emphasis>
Erlaubt Ihnen zustzliche Oberflchenmodul auszuwhlen,
die zustzlich zur Hauptoberflche gestartet werden
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--aout &lt;module&gt;</emphasis>
Erlaubt Ihnen das Tonausgabemodul zu whlen
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--vout &lt;module&gt;</emphasis>
Erlaubt Ihnen das Bildausgabemodul zu whlen
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--filter &lt;module&gt;</emphasis>
Erlaubt Ihnen Bildfilter hinzuzufgen
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--memcpy &lt;module&gt;</emphasis>
Erlaubt Ihnen ein Speicherkopiermodul zu whlen
.</para></listitem>
</itemizedlist>
</sect1>
<sect1><title>
Streamausgabe
</title>
&sout;
</sect1>
<sect1><title>Andere Optionen</title>
<sect2><title>
Tonoptionen
</title>
<itemizedlist>
<listitem><para><emphasis>--noaudio</emphasis>
Deaktiviert den Ton
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--mono</emphasis>
Zwingt VLC Monoton zu anzuwenden
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--volume &lt;Ganzzahl&gt;</emphasis>
Stellt die Lautstrke ein
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--aout-rate &lt;Ganzzahl&gt;</emphasis>
Stellt die Tonausgabefrequenz in Hz ein
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--desync &lt;Ganzzahl&gt;</emphasis>
Gleicht die Desynchronisation des Tons aus (ms)
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--headphone</emphasis>
Aktiviert den virtuellen Raumklangeffekt fr Kopfhrer
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--headphone-dim</emphasis>
Stellt die charakteristische Dimension des Kopfhrers ein
.</para></listitem>
</itemizedlist>
</sect2>
<sect2><title>
Bildoptionen
</title>
<itemizedlist>
<listitem><para><emphasis>--novideo</emphasis>
Deaktiviert die Bildausgabe
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--greyscale</emphasis>
Aktiviert Graustufenausgabe des Bildes
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--fullscreen</emphasis>
Aktiviert die Vollbildausgabe
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--nooverlay</emphasis>
Deaktiviert Hardwarebeschleunigung fr die
Bildausgabe
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--width, --height &lt;Ganzzahl&gt;</emphasis>
Stellt die Dimensionen des Bildausgabefensters ein
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--zoom &lt;Fliekommazahl&gt;</emphasis>
Fgt einen Vergrerungsfaktor hinzu
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--aspect-ratio &lt;mode&gt;</emphasis>
Forciert das Seitenverhltnis
.</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>--spumargin &lt;Ganzzahl&gt;</emphasis>