sout.xml 13.3 KB
Newer Older
1 2 3 4 5 6 7 8
<?xml version="1.0" encoding="iso-8859-1" ?>

<sect2><title> 
Beschreibung der Streamausgabe
</title>

<para>
Die Streamausgabe von VLC erlaubt dessen
9
Benutzung als Streamingserver anstelle eines Clients. Dieser hat eine große
10
Zahl von Funktionen:</para>
11 12 13 14

<itemizedlist>

<listitem><para>
15
Streamen von allem, was VLC lesen kann, über
16
ein IPv4 oder IPv6 Netzwerk per UDP, RTP oder HTTP;</para></listitem>
17 18 19

<listitem><para>
Sichern des Eingangsstream in eine Datei im AVI, PS, TS
20
oder OGG Format;</para></listitem>
21 22

<listitem><para>
23
Umkodieren eines Eingangsstreamen und anschließendes
24 25 26
senden über das Netzwerk oder speichern in einer Datei.

</para></listitem>
27 28 29 30

</itemizedlist>

<para>
31
Um alle Möglichkeiten der Streamausgabe von VLC zu erfahren,
32
schauen Sie bitte auf die <ulink url="http://www.videolan.org/streaming/features.html">
33 34 35
Streamingfeatures Seite</ulink>.

</para>
36 37 38 39 40 41 42 43

</sect2>

<sect2><title>
Architektur und Syntax
</title>

<para>
44 45 46
Die Streamausgabe hat eine leistungsfähige Architektur,
die Module benutzt. Jedes Modul bringt Funktionen mit. Sie können die Modul
untereinander <emphasis>verketten</emphasis>, um die Möglichkeiten zu
47 48 49
erweitern.

</para>
50 51

<para>
52
Hier ist eine Liste der derzeit verfügbaren Module:</para>
53 54 55 56

<itemizedlist>

<listitem><para><emphasis>standard</emphasis>
57
Sendet den Stream über ein <emphasis>Zugriffsmodul</emphasis>,
58
beispielsweise UDP, file, HTTP usw. Sie werden dieses Modul wahrscheinlich am
59 60 61
Ende Ihrer Ketten benutzen.

</para></listitem>
62 63 64 65

<listitem><para><emphasis>transcode</emphasis>

Erlaubt Ihnen Ton und Bild des Eingangsstreams
66 67 68
"on the fly" umzukodieren (wenn Ihr Computer leistungsfähig genug ist).

</para></listitem>
69 70 71

<listitem><para><emphasis>duplicate</emphasis>
Erlaubt Ihnen eine zweite Kette zu erzeugen, wo
72 73 74
der Stream unabhängig von der ersten bearbeitet wird.

</para></listitem>
75 76 77

<listitem><para><emphasis>display</emphasis> 
Erlaubt Ihnen den Eingangsstream anzuzeigen, wie
78 79
es VLC normalerweise tun würde. Wenn dieses Modul gemeinsam mit dem
<emphasis>duplicate</emphasis>-Modul benutzt wird, können Sie den
80 81 82
Stream während des Sendens betrachten.

</para></listitem>
83 84

<listitem><para><emphasis>rtp</emphasis>
85 86 87
Streamt über RTP (ein UDP-Port für jeden elementaren Stream).

</para></listitem>
88 89 90

<listitem><para><emphasis>es</emphasis> 
Erlaubt Ihnen seperate Elementary Streams (ES) aus
91 92 93
einem Eingangsstream zu erstellen.

</para></listitem>
94 95 96 97 98

</itemizedlist>

<para>
Jedes dieser Modul kann Optionen verarbeiten. Hier ist
99
die Syntax, die Sie benutzen müssen:</para>
100 101 102 103 104 105 106

<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc input_stream --sout '#module1{option1=...,option2=...}:#module2{option1=...,option2=...}:...'</userinput>
</screen>

<para>
Benutzen Sie beispielsweise zum Umkodieren und Senden
107
eines Streams:</para>
108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121

<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc input_stream --sout '#transcode{options}:#standard{options}'</userinput>
</screen>

</sect2>

<sect2><title>
Beschreibung der Module
</title>

<sect3><title>standard (alias std)</title>

<para>
122 123 124
Sendet einen Stream.

</para>
125 126

<para>
127
Optionen:</para>
128 129 130 131 132 133

<itemizedlist>

<listitem><para><emphasis>access</emphasis>: 
wie gesendet wird (eine der folgenden Methoden):
<emphasis>file</emphasis>, <emphasis>udp</emphasis>,
134 135 136
<emphasis>rtp</emphasis>, <emphasis>http</emphasis>.

</para></listitem>
137 138 139 140 141

<listitem><para><emphasis>mux</emphasis>: 
Welcher Muxer (d.h. welches Format) benutzt werden wid.
Dies kann einer der folgenden sein:
<emphasis>avi</emphasis>
142
  (für das AVI-Format),
143
<emphasis>ogg</emphasis> 
144
  (für das Ogg-Format),
145
<emphasis>ps</emphasis>
146
  (für das MPEG2-PS-Format),
147
<emphasis>ts</emphasis> 
148 149 150
   (für das MPEG2-TS-Format).

</para></listitem>
151 152 153 154

<listitem><para><emphasis>url</emphasis>: 
Wenn Sie den <emphasis>file</emphasis>-Zugriff
benutzen ist der Ort, an dem der Stream gespeichert wird. Sonst ist es die
155 156 157
Uni- oder Multicast-Adresse.

</para></listitem>
158 159 160

<listitem><para><emphasis>sap</emphasis>: 
wenn sie die <emphasis>udp</emphasis> oder
161 162
<emphasis>rtp</emphasis> Ausgänge benutzen, nehmen Sie diese Option
zum Ankündigen Ihres Streams über SAP/SDP. Diese Option enthält den Namen
163 164 165
unter dem Sie den Stream ankündigen möchten.

</para></listitem>
166 167 168

<listitem><para><emphasis>slp</emphasis>: 
Dieses Modul ist wie sap, benutzt aber das
169 170 171
SLP-Protokoll. Sie benötigen dazu libslp.

</para></listitem>
172 173 174

<listitem><para><emphasis>sap_ipv</emphasis>: 
Wenn Sie die <emphasis>sap</emphasis>-Option
175
benutzen, nehmen Sie diese Option um festzulegen, ob die SAP-Ankündigungen
176
per IPv4 oder IPv6 gesendet werden. Der Wert dieser Option ist entweder
177 178 179
<emphasis>4</emphasis> oder <emphasis>6</emphasis>.

</para></listitem>
180 181 182 183

</itemizedlist>

<note><para>
184
Wenn Sie per Multicast streamen, können SIe die globale
185
Option <command>--ttl 12</command> zur Einstellung der TTL auf einen
186 187 188
höheren Wert als 1 benutzen.

</para></note>
189 190 191 192 193 194

</sect3>

<sect3><title>display</title>

<para>
195 196 197
Zeigt den Stream an.

</para>
198 199 200 201 202 203 204 205

<para>
Optionen:
</para>

<itemizedlist>

<listitem><para><emphasis>noaudio</emphasis>:
206 207 208
Den Ton ignorieren.

</para></listitem>
209 210

<listitem><para><emphasis>novideo</emphasis>:
211 212 213
Das Bild ignorieren.

</para></listitem>
214 215 216 217 218 219 220 221

</itemizedlist>

</sect3>

<sect3><title>duplicate</title>

<para>
222 223 224
Dupliziert den Stream zu einer neuen Streamausgabekette.

</para>
225 226 227 228 229 230 231 232 233

<para>
Optionen:
</para>

<itemizedlist>

<listitem><para><emphasis>dst</emphasis>: 
Eine neue Streamausgabekette von Modulen, wie sie
234 235 236
bereits vorher beschrieben wurde.

</para></listitem>
237 238 239 240 241 242 243 244

</itemizedlist>

</sect3>

<sect3><title>transcode</title>

<para>
245
Ändert das Kompressionsformat und/oder die
246 247 248
Datenrate eines Streams.

</para>
249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259

<para>
Optionen:
</para>

<itemizedlist>

<listitem><para><emphasis>acodec</emphasis>: 
Das neue Tonformat. Es kann eines der folgenden sein:
<emphasis>mpga</emphasis> (MPEG audio layer 2), <emphasis>a52</emphasis>
oder <emphasis>ac3</emphasis> (AC3 Ton) oder <emphasis>vorb</emphasis>
260 261 262
(Vorbis).

</para>
263 264 265
</listitem>

<listitem><para><emphasis>ab</emphasis>: 
266 267 268
Tondatenrate in Kbps.

</para></listitem>
269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285

<!-- UNIMPLEMENTED for the moment 
<listitem><para><emphasis>samplerate</emphasis>: audio encoding rate in Hz
(44000 for a CD, for example).</para></listitem> -->

<!-- UNIMPLMENETED <listitem><para><emphasis>channels</emphasis>: number of audio
channels.</para></listitem>  -->

<listitem><para><emphasis>vcodec</emphasis>: 
Das neue Bildkompressionsformat. Es kann eines der
folgenden sein:
<emphasis>mp4v</emphasis> (MPEG4), <emphasis>mpgv</emphasis>
(MPEG1), <emphasis>DIV1</emphasis>, <emphasis>DIV2</emphasis>,
<emphasis>DIV3</emphasis> (DivX 1,2,3), <emphasis>H263</emphasis>
(H263), <emphasis>I263</emphasis> (H263I), <emphasis>WMV1</emphasis>
or <emphasis>WMV2</emphasis> (Windows Media Video 1 oder 2),
<emphasis>MJPG</emphasis> (MJPEG), <emphasis>MJPB</emphasis>
286 287 288
(MJPEGB).

</para></listitem>
289 290

<listitem><para><emphasis>width</emphasis>:
291 292 293
Die Bildbreite.

</para></listitem>
294 295

<listitem><para><emphasis>height</emphasis>:
296 297 298
Die Bildhöhe.

</para></listitem>
299 300

<listitem><para><emphasis>vb</emphasis>: 
301 302 303
Die Bilddatenrate in Kbps.

</para></listitem>
304 305

<listitem><para><emphasis>vt</emphasis>: 
306 307 308
Die Bilddatenratentoleranz in bps.

</para></listitem>
309 310

<listitem><para><emphasis>deinterlace</emphasis>: 
311 312 313
Deinterlacing des Streams aktivieren.

</para></listitem>
314 315

<listitem><para><emphasis>croptop</emphasis>: 
316 317 318
Anzahl von Pixeln, die von oben vom Bild entfernt werden.

</para></listitem>
319 320

<listitem><para><emphasis>cropbottom</emphasis>: 
321 322 323
Anzahl von Pixeln, die von unten vom Bild entfernt werden.

</para></listitem>
324 325

<listitem><para><emphasis>cropleft</emphasis>: 
326 327 328
Anzahl von Pixeln, die von links vom Bild entfernt werden.

</para></listitem>
329 330

<listitem><para><emphasis>cropright</emphasis>: 
331 332 333
Anzahl von Pixeln, die von rechts vom Bild entfernt werden.

</para></listitem>
334 335

<listitem><para><emphasis>hq</emphasis>: 
336
hoch qualitatives Umkodieren (benötigt mehr
337 338 339
Prozessorleistung).

</para></listitem>
340 341 342 343 344 345

<listitem><para><emphasis>qmin</emphasis>: 
minimale Bildskalierung (VBR)
</para></listitem>

<listitem><para><emphasis>qmax</emphasis>:
346 347 348
maximale Bildskalierung (VBR).

</para></listitem>
349 350 351 352 353

</itemizedlist>

</sect3>

354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365
<sect3><title>rtp</title>
<para>
Sendet einen Stream über RTP
</para>

<para>
Optionen:
</para>

<itemizedlist>
                                                                                
<listitem><para><emphasis>dst</emphasis>:
366 367 368
Ziel-IP-Adresse (Unicast oder Multicast).

</para></listitem>
369 370

<listitem><para><emphasis>port</emphasis>:
371 372 373
Ziel-UDP-Port.

</para></listitem>
374 375

<listitem><para><emphasis>sdp</emphasis>:
376 377 378
Die Art, wie die Datei per sdp gesendet wird. <emphasis>http://server_ip:server_port/path</emphasis> für HTTP oder <emphasis>rtsp://server_ip:server_port/path</emphasis> für RTSP, wobei <emphasis>server_ip</emphasis> die Adresse eines Serverinterfaces und <emphasis>path</emphasis> der Ort ist, an dem die Datei auf dem Server abgerufen werden kann.

</para></listitem>
379 380

<note><para>
381 382 383
Wenn <emphasis>sdp=rtsp</emphasis> benutzt wird, ist es nicht möglich, eine Zieladresse anzugeben. VLC wird dann den Stream an jeden Client schicken, der sich mit ihm verbindet.

</para></note>
384 385 386 387 388

</itemizedlist>

</sect3>

389 390 391
<sect3><title>es</title>

<para>
392 393 394
Seperate Elementary Streams erzeugen.

</para>
395 396 397 398 399 400 401 402

<para>Options:</para>

<itemizedlist>

<listitem><para><emphasis>access_audio</emphasis>:
Wie die Tonspur gesendet wird:
<emphasis>file</emphasis>, <emphasis>udp</emphasis>,
403 404 405
<emphasis>rtp</emphasis> oder <emphasis>http</emphasis>.

</para></listitem>
406 407 408 409

<listitem><para><emphasis>access_video</emphasis>: 
Wie die Bildspur gesendet wird:
<emphasis>file</emphasis>, <emphasis>udp</emphasis>,
410 411 412
<emphasis>rtp</emphasis> oder <emphasis>http</emphasis>.

</para></listitem>
413 414

<listitem><para><emphasis>access</emphasis>:
415
Wenn Sie möchten, dass die Bild- und Tonspuren
416
den gleichen Zugriff benutzen, nehmen Sie diese Option anstatt
417 418 419
der beiden oberen.

</para></listitem>
420 421 422


<listitem><para><emphasis>mux_audio</emphasis>: 
423
Welcher Muxer (d.h. welches Kompressionsformat) für
424
die Tonspur benutzt wird. Dies kann einer der folgenden sein: 
425 426
<emphasis>avi</emphasis> (für das AVI-Format), <emphasis>ogg</emphasis>
(für das Ogg-Format), <emphasis>ps</emphasis> (für das MPEG2-PS-Format),
427 428 429
<emphasis>ts</emphasis> (für das MPEG2-TS-Format).

</para></listitem>
430 431

<listitem><para><emphasis>mux_video</emphasis>:
432
Welcher Muxer (d.h. welches Kompressionsformat) für die
433
Bildspur benutzt wird. Dies kann einer der folgenden sein:
434 435
<emphasis>avi</emphasis> (für das AVI-Format), <emphasis>ogg</emphasis>
(für das Ogg-Format), <emphasis>ps</emphasis> (für das MPEG2-PS-Format),
436 437 438
<emphasis>ts</emphasis> (für das MPEG2-TS-Format).

</para></listitem>
439 440

<listitem><para><emphasis>mux</emphasis>: 
441
Wenn Sie möchten, dass die Ton- und die Bildspur
442
den gleichen Muxer benutzen, nehmen Sie diese Option anstatt der beiden
443 444 445
oberen.

</para></listitem>
446 447 448 449 450


<listitem><para><emphasis>url_audio</emphasis>: 
Wenn Sie den <emphasis>file</emphasis>-Zugriff
benutzen, ist es der Ort, an dem die Tonspur gespeichert wird. Sonst ist
451 452 453
es die Unicast- oder Multicast-IP-Adresse sein.

</para></listitem>
454 455 456 457

<listitem><para><emphasis>url_video</emphasis>: 
Wenn Sie den <emphasis>file</emphasis>-Zugriff
benutzen, ist es der Ort, an dem die Bildspur gespeichert wird. Sonst ist es
458 459 460
die Uni- oder Multicast-IP-Adresse.

</para></listitem>
461 462

<listitem><para><emphasis>url</emphasis>:
463
Wenn Sie die gleiche Adresse für Ton- und Bildspuren
464 465 466
benutzen möchten, nehmen Sie diese Option anstatt der beiden oberen.

</para></listitem>
467 468 469 470 471

</itemizedlist>

<note><para>
Wenn Sie den <emphasis>file</emphasis>-Zugriff benutzen,
472
können Sie in den <emphasis>url</emphasis>-Optionen die folgenden Makros
473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496
benutzen:
</para>

<itemizedlist>

<listitem><para><emphasis>%n</emphasis> = 
Anzahl der Streams ;</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>%c</emphasis> = FOURCC ;</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>%m</emphasis> =
Format
 ;</para></listitem>
<listitem><para><emphasis>%a</emphasis> = access.</para></listitem>

</itemizedlist>

</note>

</sect3>

<sect3><title>
Verschiedenes
</title>

<para>
497
Hier sind einige zusätzliche globale Optionen
498 499 500 501
</para>

<itemizedlist>

502 503 504
<listitem><para><emphasis>--sout-all,  --no-sout-all</emphasis>
Streamen von allen ES aktivieren (standardmäßig deaktiviert). 
Standardmäßig streamt VLC nur ein Ton-ES und ein Bild-ES (die ersten). Wenn
505 506 507
Sie sout-all aktvieren, werden alle ES (Ton, Bild und SPU) gestreamt.

</para></listitem>
508
 
509
<listitem><para><emphasis> --sout-keep, --no-sout-keep</emphasis>
510
Sout offen behalten (standardmäßig deaktiviert): die selbe Sout-Instanz über mehrere
511 512 513
Wiedergabelistenobjekte hinweg benutzen, sofern möglich.

</para></listitem>
514

515
<listitem><para><emphasis>--no-sout-audio</emphasis>
516 517 518
deaktiviert die Ausgabe des Tonstreams.

</para></listitem>
519 520

<listitem><para><emphasis>--no-sout-video</emphasis> 
521 522 523
deaktiviert die Ausgabe des Bildstreams.

</para></listitem>
524 525 526 527

</itemizedlist>

<para>
528
Die Streamausgabe bietet außerdem eine vereinfachte
529
Syntax, mit der Sie nur die Hauptoptionen des <emphasis>standard</emphasis>
530
-Moduls ansprechen können:</para>
531 532 533 534 535 536 537 538

<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>vlc input_stream --sout access/mux:url</userinput>
</screen>

<para>
 wobei <emphasis>access</emphasis>,
<emphasis>mux</emphasis> und <emphasis>url</emphasis> so definiert sind,
539 540 541
wie in den Optionen des standard-Moduls.

</para>
542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553

</sect3>

</sect2>

<sect2><title>
Beispiele
</title>

<para>
Um die komplexe Syntax der Streamausgabe komplett
zu verstehen, schauen Sie sich bitte die Anwendungsbeispiele aus VideoLAN
554 555 556
HOWTO an.

</para>
557 558

</sect2>