misc.xml 2.23 KB
Newer Older
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121
<?xml version="1.0" encoding="iso-8859-1" ?>

<sect1><title>
Betriebssystemunterstützungsmodule
</title>

<para>
Die folgenden Module fügen Unterstützung für
verschiedene Betriebsysteme hinzu
.</para>

<sect2>
<title>macosx</title>
<para>
Dies ist das MacOS X Unterstützungsmodul inklusive einer nativen
Oberfläche
.</para></sect2>

<sect2><title>qnx</title>
<para>
Dies ist das QNX RTOS Unterstützungsmodul
.</para></sect2>

</sect1>


<sect1><title>
Verschiedenes
</title>

<para>
Diese Sektion beschreibt einige weitere Module, die zu
keiner bisher beschriebenen Kategorie gehören
.</para>

<sect2><title>sout</title>
&enabled;
<para>
Die Streamausgabe ist ein neues Feature von VLC, das
das Streamen einer MPEG-1, MPEG-2 oder MPEG-4/DivX - Datei oder einer
DVD erlaubt
.</para>

<para>
Schauen Sie für weitere Details in in die <xref
linkend="cmdline" endterm="tcmdline"/>-Sektion
.</para>

</sect2>

<sect2><title>test-suite</title>
&disabled;
<para>
Dies erzeugt ein spezielles VLC für Testzwecke
.</para>
</sect2>

<sect2><title>mozilla</title>
&disabled;
<para>
Dies ist kein wirkliches Modul. Wenn es aktiviert ist, wird
ein VLC-basiertes Mozillaplugin erstellt
.</para>

</sect2>

<sect2><title>xosd</title>
&disabled;
<para><emphasis>
Nur für Unix
</emphasis></para>

<para>
Dieses Plugin gibt den derzeitigen Stream an ein "OSD"
(On Screen Display) aus
.</para>

</sect2>
</sect1>


<sect1><title>
Kompilierungsoptionen
</title>

<para>
Es gibt einige wenige Optionen, die Sie einstellen
können, wenn Sie das configure-Skript ausführen, die sich nicht auf Module
beziehen
.</para>

<para>
Sie können einen Blick auf diese werfen, indem Sie
folgendes eingeben
 :</para>

<screen>
<prompt>% </prompt><userinput>./configure --help</userinput>
</screen>

<para>
Sie können beispielsweise alle Installationsverzeichnisse,
das System wofür VLC erstellt wird (falls nicht richtig erkannt),
usw. kontrollieren.
</para>

<para>
Sie können auch die Aktivierung oder Deaktivierung
einiger Optimierungen wählen.
</para>

<sect2><title>--disable-plugins</title>

<para>
Wenn Sie dies aktivieren werden keine Plugins aktiviert.
Dies ist wirklich nicht empfehlenswert, weil Sie ein sehr armes VLC erhalten
werden. Sie sollten dies nur für Testzwecke benutzen
.</para>

</sect2>
</sect1>